Die Brühe – Basis mit vielen Varianten

Die Brühe – Basis mit vielen Varianten

Unser eigenes Rezept – ungefähr in dieser Zusammensetzung habe ich es im Internet bereits gefunden und dann nach eigenen Vorstellungen verändert.

  • 1-2 l kräftige Brühe (natürlich Gemüse, wenn es vegetarisch werden soll, sonst geht aber jede)
  • 100-200 g Margarine oder Butter
  • 125 g “thick broad bean sauce” / Dicke Saubohnensauce (Alternative: ein Schuss Sojasauce, davon allerdings nicht zu viel)
  • Daumengroße Stücke Ingwer, in Scheiben
  • 2-5 Chilis, längs aufgeschnitten
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Ein Schuss Reiskochwein

Alle Zutaten werden zusammen aufgekocht und schon kann es los gehen. Während des Fondues kann einfach die vorkochte Flüssigkeit durch heißes Wasser wieder aufgefüllt werden.

Optionen, um die Brühe zu verändern:

  • Limettenblätter
  • Zitronengras
  • Lauchzwiebeln
  • 100 ml Kokossahne
  • Gewürze wie Curry, Anis, Kumin, Piment
  • Sezuanpfeffer

Es geht auch anders – verschiedene Brühen

Darüber hinaus gibt es viele verschiedene Möglichkeiten – beispielsweise Curry, Meeresfrüchte, Pilze, extra scharf, extra mild, für Lamm oder auch Chengdu oder Chongqing (regionale Variationen). Wir haben auch schon “chinesisches Sauerkraut” gesehen.

Diverse Fertigmischungen finden sich in den meisten asiatischen Lebensmittelgeschäften – jedoch noch nicht in allen.